Mittwoch, 12. September 2012

Illamasqua "Monogamous" - "Naked Strangers" Collection (Summer 2012)

Nach "Faithful" und "Swinger" möchte ich nun den dritten und letzten Nagellack aus der "Naked Strangers" Collection von Illamasqua präsentieren.

Basecoat, 2 Schichten Illamasqua Monogamous, essie let it shine

"Monogamous" ist ein bezaubernd schönes, zartes Beigerosa, das etwas mehr beige als rosa ist. Ich finde die Farbe sehr hübsch und süss, sie ist dezent und trotzdem nicht ganz unauffällig.

Den Glanz auf den oberen Bildern verdanken meine Nägel dem Topcoat, den ich über "Monogamous" auftrug. Das "monogame", nudige Schätzchen von Illamasqua hat an sich ein mattes Finish, welches mir zugegebenermassen unheimlich gut gefällt. Ich bin mir ehrlich gesagt unschlüssig, wie mir "Monogamous" besser gefällt, mit oder ohne Topcoat. Den direkten Vergleich liefert das untere Bild ohne Topcoat.

Basecoat, 2 Schichten Illamasqua Monogamous, ohne Topcoat

Aber egal ob mit oder ohne Topcoat, eines ist sicher. Irgendwie gefällt mir "Monogamous" auf dem Rädchen besser als auf meinen Fingernägeln. :-(
Möglicherweise liegt es daran, dass meine Haut zur Zeit sommerbedingt etwas dunkler ist als sonst, ich weiss es nicht.


Bei all meiner fast schon hysterischen Begeisterung für die Illamasqua Lacke liess ich das Thema Inhaltsstoffe bisher völlig ausser Acht, was ich nun nachholen möchte. Alle Nagellacke von Illamasqua sind vegan, was mir der freundliche Kundenservice zusicherte, und big-3-free, enthalten jedoch Formaldehyde Resin und Camphor.

Und wie gefällt Euch "Monogamous"? Mit oder ohne Topcoat? Oder gar nicht? Mögt Ihr überhaupt solche hautfarbenen Nagellacke? Habt Ihr Favoriten in dieser Farbkategorie?


Kommentare:

  1. Mir gefällt die Farbe!
    Ein mattes Finish ist mir zur Zeit lieber, weil das Glänzende Massenware ist und ich mal was anderes möchte.^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch hier die Farbe super, kenne gar keinen vergleichbaren!

    AntwortenLöschen