Mittwoch, 20. Juni 2012

ananné AMABILIS Handcreme - ein liebenswürdiges Tübchen

Kennt Ihr diese Redewendung "willst du wissen, wie alt eine Frau ist, schau ihr auf die Hände"? An diesem Spruch ist viel Wahres dran. Denn erstens: Hände lassen sich wohl nicht ganz so leicht liften wie Gesichter. Und zweitens: es ist irgendwie schwieriger Hände zu schonen, denn wir brauchen und gebrauchen sie jeden Tag für so Vieles. Und drittens: (was bei Strafe verboten werden sollte) oft vergessen wir unsere Hände zu pflegen, weil wir so sehr auf unsere Gesichter fixiert sind. Ganz falsch! Unsere Hände brauchen Zuneigung und Pflege.

Wenn man sehr jung ist, kann man diese Tatsache noch gepflegt (oder sogar ungepflegt) ignorieren. Aber spätestens jenseits der 30 dürfte einem die Bedeutung von Handpflege langsam bewusst werden. Und so bin mittlerweile auch ich für den Charme einer guten Handcreme durchaus empfänglich.

Meine Freude war gross als ich die AMABILIS Handcreme von ananné zum Ausprobieren zugeschickt bekam. Google meint, "amabilis" bedeutet in lateinischer Sprache "liebenswürdig", was sich wohl in diesem Fall nicht als unwahr herausstellen sollte.


Seit dem ersten Augenblick verliebe ich mich in AMABILIS immer mehr und das fing schon beim Auspacken an. Neben dem edlen, stilvollen Design fiel mir an der Verpackung die Blindenschrift positiv auf. So etwas sieht man selten bei Kosmetikprodukten. Dabei finde ich die Frage berechtigt, warum eigentlich.

Die Konsistenz der Creme ist meiner Meinung nach sehr angenehm, sie ist leicht, geschmeidig und zieht schnell ein ohne klebrig zu wirken. Aber was mich an AMABILIS ganz besonders fesselt und fast schon süchtig macht ist der intensive und ungewöhnliche Duft, der sich schwer beschreiben lässt. Für mich duftet die Creme nach einem Traum von natürlichem Luxus. Ich bin dem schönen Duft völlig erlegen und meiner Objektivität beraubt.

Da ich AMABILIS aber erst seit ein paar Tagen benutze, kann ich sowieso nicht beurteilen, ob sie meinen Händen die ewige Jugend garantieren kann. Was ich allerdings definitiv sagen kann ist, dass sich meine Hände in letzten Tagen schön gepflegt anfühlen, was wohl an den Inhaltsstoffen liegen dürfte, die für mein INCI-ungeübtes Auge recht imposant aussehen (um das Bild zu vergrössern, bitte draufklicken):


Laut Presseinformation gehören Algenextrakte sowie Extrakte aus der Ringelblume und dem Meerspargel, auch Friesenkraut genannt, zu den wichtigsten Wirkstoffen von AMABILIS. Diese wertvollen Extrakte sollen der Haut Feuchtigkeit spenden, sie nähren, beruhigen, zart und geschmeidig machen. Versprechungen, die nach dreitägiger Nutzung durchaus glaubhaft erscheinen.

Der einzige Wermutstropfen ist der stolze Preis für das Luxustübchen, denn eine kleine Tube mit 30 ml Inhalt kostet 20 €. Und leider ist AMABILIS nur in dieser Grösse erhältlich, soweit ich weiss, was ich sehr schade finde. Eine grössere Tube fände ich praktischer und verpackungssparender.

Abschliessend möchte ich noch ein paar Worte zu der Marke verlieren. Ich wurde auf ananné mehr oder weniger per Zufall aufmerksam. ananné ist ein junges Unternehmen aus der Schweiz, welches sich zum Ziel machte, erlesene Naturkosmetik einer neuen Generation herzustellen, die konventionellen Luxusmarken in nichts nachsteht.

Sämtliche Produkte von ananné sind vegan und BDIH zertifiziert. "Den Menschen nutzen, ohne der Natur zu schaden" - so beschreibt Gründer Dr. Urs Pohlman die Philosophie der Marke. Das klingt überzeugend. Und meine ersten Erfahrungen mit AMABILIS machen Lust auf mehr. Vielleicht probiere ich als nächstes die Gesichtspflege von ananné aus.

Produkte von ananné sind in ausgewählten Parfümerien und Spas, sowie im eigenen Online-Shop erhältlich.

Und was sind Eure liebsten Handcremes? Kennt Ihr ananné? Ausserdem würde es mich stark interessieren, was die INCI-Expertinnen unter Euch von den Inhaltsstoffen von AMABILIS halten.

Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.


Kommentare:

  1. Ich bin zwar keine Expertin ;-P, aber einiges kann ich über die Ingredenzien sagen:

    Die Ringelblume wirkt antibakteriell, antiseptitisch, wundheilend und beruhigend, was sie zum idealen Wirkstoff in einer Handcreme macht.
    Algen wirken entzündungshemmend und einige wirkend stark zellschützend, deutlich mehr als Vitamin E - also ein ebenso passender Wirkstoff in einer Hautcreme.
    Das Fiesenkraut dient hauptsächlich zur Feuchtigkeitsspeicherung in der Haut, damit diese weich, elastisch und strahlend wirken kann. Folglich schwächt es somit die Symptome des Alterungsprozesses der Haut ab.

    AntwortenLöschen
  2. Tjaja, Hände werden tatsächlich oft vernachlässigt. Ich muss zugeben, dass ich früher auch so war. Aber seitdem ich mir fast wöchentlich die Nägel neu mache, MUSS die Handpflege einfach sein :)
    An den Händen erkennt man nicht nur das Alter, sondern wie hart ein Mensch arbeitet...man, wenn ich an die Hände meiner Oma denke (die war nämlich Baumwollpflückerin in Kasachstan). Eigentlich sollten sie nicht ganz faltenfrei sein, denn Falten erzählen auch Geschichten. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht. Und trotzdem heisst es nicht, man dürfte seine/ihre Hände vernachlässigen. :-)

      Löschen
  3. Hey Angie,

    jetzt nehme ich mir endlich mal Zeit dafür :)

    Gut finde ich, dass die brünette Dame auf der Webseite sehr wenig retuschiert aussieht. Man sieht Poren und kann anhand der Bilder auf ihr tatsächliches Alter schließen - nicht wie bei Demi Moor, die wir aufgrund ihrer Werbekampagnen wohl alle auf Mitte Zwanzig schätzen würden, wenn ihr richtiges Alter nicht auf Wikipedia nachlesen könnten.

    Das Preis-Leistungsverhältnis von annané finde ich hingegen nicht besonders gut. Ok - die Marke soll als Luxusmarke platziert werden und das muss sich dann natürlich auch im Preis spiegeln. Rein von den INCIs her kann man da aber auch getrost zu Weleda greifen - ist günstiger und von den INCIs her auch ansprechender. Bei annané stören mich die vielen Stoffe die aus Palmöl gewonnen werden (können) z.B. gleich der zweite Inhaltsstoff Caprylic Triglyceride oder Cetearyl Alcohol, Cetyl Alcohol und Sodium Stearoyl Glutamate. Das erste Pflanzenöl findet sich dann erst an vierter Stelle. Es gibt viele Handcremes da findet sich dieses direkt an zweiter Stelle nach Aqua. Auch ist keines der Öle aus Bioanbau, was bei dem Preis eigentlich locker möglich wäre. Oder steht dazu noch mal was auf der Verpackung?

    Ich will dir aber auch nicht die Freude am Produkt nehmen, denn schädlich ist sie natürlich nicht und besser als viele konventionelle Cremes :) Selbst kaufen würde ich sie mir allerdings nicht.

    Liebe Grüße
    °Sun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sun,

      danke Dir für Deine kompetente Meinung, die ich sehr schätze. :-)

      Ich muss zugeben, dass ich die Dame auf der Website auch gleich beim ersten Anblick sehr hübsch und "überzeugend" fand. :-)

      Was die Preise angeht, da bin ich mir noch nicht ganz sicher, diese sind nämlich wirklich nicht gerade niedrig. Auch deswegen wollte ich gern Deine Meinung erfahren. Was die Rohstoffe angeht, so steht nichts auf der Verpackung, aber auf der Website kann man lesen, dass sie (ich zitiere) "wann immer möglich, aus kontrolliert biologischem Anbau und fairem Handel" bezogen werden.

      Liebe Grüsse,
      Angie

      Löschen
    2. Sehr gern liebe Angie :)

      Ich habe auch eben noch mal auf der Website geschaut. Wenn man sich (bei den einzelnen Produkten) die einzelnen Inhaltsstoffe anzeigen lässt, kann man diese dann noch mal einzeln anklicken und erfährt, ob sie aus Bio-Anbau stammen.

      Liebe Grüße
      °Sun

      Löschen
    3. Ich bin ja so ein Noob. Ich weiss nichtmal wirklich, worin sich Bio-Anbau von Nicht-Bio-Anbau unterscheidet. *schäm*

      Löschen
    4. ^^ Irgendwann beschäftigt man sich immer zum ersten Mal mit einem Thema :)
      Ich werd dazu mal einen Artikel schreiben. Hier die Kurzform: Es gibt gesetzlich festgelegte Standards bei der biologischen Landwirtschaft. Auf viele Pestizide wird verzichtet. Zudem ist es schonender für das Umland, da z.B. ein Flusslauf in der Nähe und die angrenzenden ökologischen Systeme beim Anbau beachtet werden. Es ist also insgesamt besser für die Umwelt. Allerdings meist nicht so Ertragreich und daher teurer. Bio-Lebensmittel und Bio-Inhaltsstoffe bei Kosmetik kommen gleichermaßen aus Bio-Anbau.

      Liebe Grüße
      °Sun

      Löschen
    5. Danke für die Aufklärung. :-)

      Löschen