Montag, 27. Februar 2012

Im Nagellackentferner baden - ein Wundertiegel für Faule

Ich bin faul. Oja, das muss ich mir auf der Zunge... beziehungsweise auf den Tasten zergehen lassen: ich bin stinkefaul. Folglich gehörte das Ablackieren der Nägel nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Insbesondere wenn Glitzerteile im Spiel waren machte es äusserst wenig Spass. Aber das gehört nun der Vergangenheit an (zumindest der Teil mit dem Ablackieren, der mit dem Faulsein behält fürchte ich seine Gültigkeit).

Beim Lesen eines Posts von der lieben Julie von beautyjagt (guckst du hier), wurde ich auf das Nagellackentfernerbad von Sephora aufmerksam. Ich witterte eine Chance, meine "geliebte" Ablackierroutine merklich zu optimieren. Und so brachte ich mir so ein Wundertiegelchen aus einem Ausflug in die französische Nachbarschaft (sprich Strasbourg) mit. Und ich bin völlig begeistert! So sieht das Schätzchen aus:


Was steht da auf dem Fläschchen? it's terrific! Geeenau! Ein absoluter Geheimtipp für alle Faulen wie mich. Und so funktionierts: Finger rein, ein bisschen am Schwämmchen drin den Nagel reiben und fertig. Binnen Sekunden verschwindet der Lack samt eventueller Glitzerpartikel. Zauberei! :-)

Seit neuestem macht Ablackieren tatsächlich Spass, wer hätte das geglaubt. ;-)
Hab ich schon geschrieben, dass ich begeistert bin? Achso, ja, ich hab.


Kommentare:

  1. Schade, dass ich nicht näher an Frankreich dran wohne. Das käme mir echt entgegen, so einfach die Hände in die Flasche zu halten.
    Wie hat Deine Nagelhaut drauf reagiert? Alles noch dran?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist noch alles dran, danke der Nachfrage. ;-)
      Bisher habe ich keine negativen Reaktionen auf der Haut beobachten können.
      Das Ding kann man sich übrigens bei Sephora auch online bestellen, allerdings weiss ich nicht, wie hoch da die Versandkosten sind.

      Löschen